Immer noch am Gardasee

Ich bin immer noch am Gardasee und geniesse das schöne Spätsommerwetter. Alle die mich sehen, sagen ich sehe gut und sehr gesund ausicon_biggrin.gif
Ich kümmere mich um Angelica. Sie hatte Blutkontrollen und Visite im Krankenhaus. Letzten Montag habe ich in der Einfahrt zum Krankenhaus Caprino mein Auto rechts an eine kleine Mauer gefahren. Beide Türen sind unten sehr geschrottet. Zum Glück habe ich Vollkasko und alles kann professionell repariert werden. Aber jetzt kann ich wieder 3 Wochen nicht hier weg icon_biggrin.gif
Ich verdränge im Moment, dass ich eigentlich schon Ende August nach Würzburg sollte zur Therapie. Aber die haben mich vergessen und das ist mir in diesem Sommer ganz recht gekommen.
Es geht mir gut und ich habe das Gefühl, die weitere Therapie kann ruhig noch bis Ende Oktober oder November warten. Oder dann erst noch mal Kontrolle, wie es wirklich dann aussieht in mir drin.

Ich komme mir zur Zeit vor wie in dem Spruch:
Stellt euch vor es ist (Myelom)-Krieg und keiner geht hin.
Ein wenig gefährlich meine Einstellung, denn ein Trupp “Myelompartisanen” könnte mich in einen Hinterhalt locken aus dem ich nur noch schwer rauskomme, aber ich verspüre eine friedliche Zeit hier am Gardasee im Moment und ich habe im Moment gar keine Lust auf HD Chemos.

Ausserdem fällt es mir mental auch schwer Angelica jetzt für mehrere Wochen alleine zurückzulassen. Da ist ein weiteres Problem, das mir die Reisen nach Deutschland zu irgendwelchen Therapien nicht mehr so leicht macht wie noch vor 4 Jahren.

Egal wie es ist und wie es kommt, ich habe immer noch mental die “autosuggestive Zielführung”, dass nur ich mich selbst heilen kann und nicht irgendwelche Moleķülverbindungen, die ich schlucke oder gespritzt bekomme.
Aber irgendwann werde ich doch wieder in Würzburg anklopfen müssen, wenn die es nicht bei mir machen.

Heute von Garda bis Bardolino und zurück gelaufen. Ūbers Weinfest in Bardolino und dann doch daneben ein Weizenbier getrunkenicon_redface.gif
Auf dem Rückweg kurz vor Garda direkt am See in einer netten Bar nochmal ein Bierchen, das uns sogar eine Bekannte, die dort arbeitet dann spendiert hat getrunken. War mit meinem Freund Erich unterwegs, haben nett geplaudert und uns wie im Urlaub gefühlticon_lol.gif

Das Leben ist schön!

LG

Rudi