Wird das ruhende Myelom wieder aktiv ?

Eigentlich war ja mein Konrolltermin in Würzburg erst am 20. Mai vorgesehen. Aber da ich seit über einem Monat leichte Irritationen im gesamten rechten Bein und einen “pelzigen” großen Zeh rechts habe und auch sporadische Schmerzen in der rechten Hüftgegend, war ich am letzten Freitag bereits von Dr. Knop in Würzburg zur Untersuchung inklusive Ganzkörper CT eingeladen worden.

Als Kurzbefund am Freitag Mittag erfuhr ich, daß wohl an der bekannten Stelle am bereits halb aufgelöstenLWK5 eine seit Jahren bekannte Stelle größer geworden ist. Deshalb drückt es wahrscheinlich auf Nervenabgänge, die ins rechte Bein gehen.

Dr. Knob sagte schon am Freitag, daß die Stelle jetzt bestrahlt werden sollte und abhängig von den Blutwerten wird dann auch wieder eine Knochemarkpunktion gemacht um festzustellen, ob das Myelom wieder aktiv geworden ist und in Progress ist.

Heute habe ich erfahren, daß ich schon am 19.05. auf der Station M43 stationär aufgenommen werden soll, damit einige Untersuchungen und die Bestrahlung vorbereitet werden kann.
Dann werden wohl mindestens 10 einzelne Bestrahlungsfraktionen an 10 einzelnen Tagen durchgeführt. Das würde dann ca. 2 Wochen dauern.
Abhängig von den weiteren Serum und Knochenmarkuntersuchungen wird dann entschieden, ob es vorerst mit der Bestrahlung reicht, oder ob gleich anschließend noch eine systemische Behandlung gegen das eventuell “wiederaufflammende” Myelom gemacht werden muss.

Das wird sich dann alles innerhalb der nächsten Woche zeigen.

Jetzt macht sich natürlich Angelica große Sorgen um mich und ich mache mir Sorgen um Angelica, weil sie ja dann für ca. 2-3 Wochen ohne mich zuhause mit unserem Sohn verbringen muss.

Aber da müssen wir jetzt auch wieder durch und in den letzten 10 Monaten haben wir ja auch fast Unmögliches geleistet und es wurde alles wieder einigermaßen gut.
Ich hoffe, daß diesesmal auch wieder alles “gut” wird und ich den Sommer dann wieder genießen kann.